Osteoporose: Schwache Knochen leitliniengerecht stärken

Die Osteoporose wird immer noch zu den zehn wichtigsten Volkskrankheiten gezählt und verursacht allein in Deutschland Kosten in Milliardenhöhe. Durch Fortschritte in der Diagnostik und in der Entwicklung neuer Medikamente liegt es heute im Bereich des Möglichen, dass sie zu einer vermeidbaren bzw. besser behandelbaren Krankheit werden kann. In Ergänzung zu den nationalen Leitlinien des Dachverbandes für Osteoporose (DVO 2006) ist jetzt in Neuauflage ein europäisches Positionspapier („European Guidance 2008“) zu Diagnostik und Therapie der Osteoporose erschienen, das den behandelnden Ärzten weitere Sicherheit bei der Behandlung von Osteoporosepatienten gibt.

Vollständiger Artikel

Zurück